Ihr PC Service in Eningen und Reutlingen - Desselberg IT-Service - Hardware, Software, Neugeräte, PC Reparaturen, Netzwerke

Aktion gegen das Innenstadtsterben

Vielerorts wird von den Kommunen das Innenstadtsterben beklagt.

Da sich viele Bürgermeister, gerade in kleineren Gemeinden, außer Stande sehen dagegen etwas zu tun, haben wir mit befreundeten, ortsansässigen Händlern, Handwerkern und Dienstleistern die "Aktion gegen das Innenstadtsterben" ins Leben gerufen.

 

Wir möchten:

dass Sie sich 5 Minuten Zeit nehmen folgende Fakten zu bedenken:

  • Es gibt nicht viele Menschen die den Wunsch haben auf einem "Friedhof" zu leben. In der Regel ist es genau gegenteilig.
  • Man möchte in einer Gemeinde mit lebendigen Ortskern wohnen, mit kleinen Ladengeschäften in denen man auch Dinge abseits des Mainstreams und der Verpackungseinheit bekommt. Wo man sich untereinander kennt und mit Namen angesprochen wird - und wo man für nahezu jedes Problem und jeden Wunsch eine Lösung hat.
  • Auch freut man sich das die Wurst schmeckt weil das Fleisch vom Bauern aus der Nachbarschaft kommt und der seine Tiere nicht mit allem stopft was die Pharmaindustrie anzubieten hat.
  • Natürlich begeistern die knackigen, frischen Brötchen vom freundlichen Bäcker nebenan - der schon um 6:00 Uhr offen hat - im Gegensatz zu den pappigen Supermarktteiglingen aus fragwürdiger Produktion die sich kaum herunterwürgen lassen.
  • Auch für die eigenen Kinder ist es durchaus vorteilhaft, dass sie nach ihrem Schulabschluss eine Lehrstelle bekommen, in einer Firma die die frischgebackenen Gesellen nach der Ausbildung auch übernimmt.
  • Eine Festanstellung im erlernten Beruf - ohne Zeitvertrag, ohne Leibeigenschaft in irgendeiner Leiharbeiter-Firma und ohne Praktikumszeiten - die natürlich entgeltfrei zu leisten sind. Nur so ist Leben, Zukunft, und Familie planbar.


Krankenhäuser, Theater, Kindergärten, Schwimmbäder und Spielplätze sind im wahrsten Sinne des Wortes Lebensmittel.

Wenn Kommunen, aus Geldmangel diese Einrichtungen schließen müssen, können wir die Jugendarbeit gleich im gesamten irgendwelchen radikalen Gruppen überlassen.

Wenn Sie beim letzten Stadtbummel festgestellt haben das in Ihrer Gemeinde kaum noch Ladengeschäfte offen haben und der Leerstand grassiert, dass es kein, oder kaum noch soziales Leben gibt, dann liegt es an Ihnen das sich etwas ändert.

 

Nicht im großen,

von ihnen wird nicht verlangt dass sie ein Theater eröffnen oder ein Schwimmbad betreiben. Es sind die kleinen Dinge die unser aller Lebensqualität bewahren.

Überlegen Sie für sich bei Ihrer nächsten Anschaffung ob die neuen Schuhe, Computer, Möbel oder sonst was, unbedingt im Internet oder bei einem Großkonzern gekauft werden müssen!

Auch wenn der ortsansässige Fachhändler mit den Preisen aus dem Internet meist nicht mithalten kann, mit Beratung und Service, sowie Kompetenz macht er die Preisdifferenz auf alle Fälle wieder wett - und Sie haben immer einen Ansprechpartner wenn es doch mal ein Problem gibt.

 

Und wir haben alle etwas davon.

Wir ortsansässigen kleinen und mittelständischen Unternehmer, Händler und Handwerker sichern dass der Laden "Deutschland" - zudem auch ihre Gemeinde zählt, weiterhin läuft.  Im Gegensatz zu Großkonzernen und Internethandelsriesen die häufig in Deutschland nicht einmal Steuern bezahlen.

 

Denn wie sagten schon die Kaufleute der alten Hansestädte:

Je weiter Du dein Geld in die Welt schickst - desto länger braucht es um zu Dir zurückzukommen.

Die haben es kapiert, und das schon vor 500 Jahren.

  • Wir stellen Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze zur Verfügung.
  • Wir zahlen Steuern und Abgaben damit sich unsere Gemeinden soziale Einrichtungen leisten können.
  • Wir sorgen dafür, dass sie auch bei Problemen nicht alleine dastehen.
  • Wir möchten uns um sie kümmern und bemühen.
  • Wir möchten uns mit unserer Fachkompetenz einbringen und sie vor Fehlinvestitionen schützen.
  • Wir freuen uns Sie zu sehen.


 

Machen Sie doch mit

 

 

Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter" auswählen.

Sie können sich dieses Logo mit einem Klick aufs Logo als .png Datei herunterladen.

Ziele gibt es viele, z.B.:

  • Aushang im Geschäft.
  • Einbinden ins Briefpapier.
  • Für den nächsten Flyer.
  • Im Footer Ihrer E-Mail.

ud so weiter!

Das Logo dürfen Sie verwenden. Sie dürfen die Grösse und die Farbe ändern - alles kein Problem. Aber Bitte FAIR bleiben - Das geistige Eigentum ist unseres.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegen 5,00 € Unkostenbeitrag können Sie das Logo auch als Folienplott fürs Auto oder Schaufenster bestellen.

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

:
*:
Farbe:


Spiegelverkehrt*:Hilfe
*:
*:
*:
*:
*:
Ich bezahle via:
:
:
:
:
Prüfcode (SPAM-Schutz)*:
6 mal 2  =  Bitte Ergebnis eintragen
Drucken

:2014 Desselberg IT-Service< www.desselberg.de